Vishap

Fragen nach Leben, Fruchtbarkeit, Wandel und Beständigkeit bilden die thematische Grundlage dieser Arbeit, welche dazu einladen möchte, in den zahlreichen Geschichten der armenischen Kultur zu wandeln, Beziehungen zu erkennen und Geschichten zu erzählen.
Archäologischen Kenntnisse über die Kultur der Drachensteine und Wasserverehrung werden hierbei genauso kommentiert, wie Wissenslücken interpretiert – und Raum für Fantasie und Spekulation gelassen.

Vishap
2018 – 19
270 × 50 × 45 cm
Holz, bedrucktes Papier, Klebefolie, Plexiglas, Obsidian

in Zusammenarbeit mit Thomas Kirchner

gefördert durch die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt und die Kloster Bergesche Stiftung